P-47D Thunderbolt

6,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

  • MF10011
Die P-47 Thunderbolt ist ein mächtiger Warbird. Im Zweiten Weltkrieg war sie das schwerste... mehr
Produktinformationen "P-47D Thunderbolt"

Die P-47 Thunderbolt ist ein mächtiger Warbird. Im Zweiten Weltkrieg war sie das schwerste einmotorige Jagdflugzeug. Angetrieben von einem Pratt & Whitney Doppelsternmotor mit Turbolader war sie aber alles andere als schwerfällig. Auch als maxFlite Wurfgleiter beeindruckt Sie durch Ihre Abmessungen. Es sind alle Details der „No Guts No Glory“ (Deutsch: Kein Mut Kein Ruhm) Maschine von Captain Benjamin Mayo von 1944 auf dem maxFlite Propgleiter abgebildet. Haben Sie den Mut eine maxFlite P-47 Thunderbolt zu bestellen?

[Spannweite: 42 cm; Länge: 40,5  cm; Gewicht ca. 30g]

Weiterführende Links zu "P-47D Thunderbolt"
Genauer maxFlite Typ: P-47D-25-RE Thunderbolt, No 42-26671, „No Guts No Glory flown by Captain... mehr
  • Genauer maxFlite Typ: P-47D-25-RE Thunderbolt, No 42-26671, „No Guts No Glory flown by Captain Benjamin Mayo, 82 Fighter Squadron, 78 Fighter Group, Duxforn im Juni 1944.
  • Hersteller der Thunderbolts war die Republic Aviation Company die Ihren Hauptsitz in New York hatte. 1965 wurde die Firma von Fairchild übernommen.
  • Die P-47 war mit ca. 15.600 produzierten Einheiten das meistgebaute US-Jagdflugzeug im Zweiten Weltkrieg.
  • In verschiedenen Luftwaffen wurden Thunderbolts bis 1966 eingesetzt.
  • Die P-47 konnte im Sturzflug schnell beschleunigen, war aber durch Vibrationsprobleme in Ihrer Endgeschwindigkeit begrenzt. Piloten berichteten dass dabei das Höhenruder wirkungslos wurde.
  • P-47 Versionen vor 1944 hatten die sogenannte „Razorback“ (= Rasierklingenrücken) Kabinenhaubenkonfiguration. Der Name kommt daher, das der Rumpfrücken hinter der Kabine quasi schmal wie eine Rasierklinge war. Wegen besserer Rundumsicht für den Piloten wurde dann die „Bubble“ Kabinenhauben eingeführt. Diese P-47 Versionen wurden „Bubbletop“ genannt. Piloten nannten diese Versionen bald auch „Superbolts“. Natürlich ist die maxFlite Thunderbolt als „Bubbletop“ ausgeführt und damit eine echte „Superbolt“.
Zuletzt angesehen